Herzensangelegenheit

Fotopsychologie

Manchmal erkennen wir uns selbst nur wieder, indem wir Fotos von uns sehen, in denen wir unsere eigenen Stärken und Schwächen erkennen können, sei es in der Haltung, in dem Gesichtsausdruck, in den Augen, in der Kleidung, in der Location usw...

Viele Menschen haben Lebenslügen durch Beeinflussung von anderen Menschen, Social Media oder eine Entwicklungsphase. Damit geht es uns allen gleich, damit sollten wir nicht alleine sein und einen Zusammenhalt entwickeln.

Jeder hat seine individuellen Kämpfe im Leben, aber wir können sie gemeinsam meistern.

In meinen Angeboten findest du mein erstes Projekt "Reise zu dir selbst" in Zusammenarbeit mit Aline, wir bieten dir Coaching in Verbindung mit einem Shooting an um den Selbstwert aktiv zu fördern und dich in deiner derzeitigen Lebenssituation und den damit zusammenhängenden Herausforderungen zu unterstützen.

IMG-20220625-WA0102[1].jpg
IMG-20220625-WA0084[1].jpg

 

Fotografie mit psychologischem Hintergrund

Spaß an Herausforderungen

Zu seinen Gefühlen stehen

Bewusstsein schaffen

Gemeinschaft bilden

Hilfenetzwerk bilden

Selbstfindung

Ziel

Zusammenarbeit

Universitäten/Hochschulen

Forschungseinrichtungen

Sportzentren/Studios

Meditationszentren

Psychotherapeuten

Designern aller Art

Naturheilkundlern

Fitnessstudios

Institutionen

Künstlern

Bloggern

 

Ich wollte von euch wissen, was ihr von der Idee haltet Fotografie mit Psychologie zu vereinen? Das waren eure Antworten, die mich total gerührt haben:

„Plausibel. Schönheit in sich selbst finden.“

„Insgesamt eine schöne Idee. Ich glaube aber dass da jeder etwas anderes darunter verstehen wird.“

„Das ist eine vielversprechende Neuheit“

„Finde ich genial; ein ganz neuer Gedanke, den ich so noch nie gedacht habe. Unglaublich wertvoll.“

„Super da man sich mit anderen Augen sehen kann.“

„Sehr interessant und spannend“

„Das ist eine vielversprechende Neuheit“

„Ich finde diese Idee Weltklasse!!“

„Psyche= Seele…. Ein gutes Foto hat Seele“

„Sehr interessant und spannend“

„Gute Idee, nicht immer leicht umzusetzen“

„Finde ich gut!“

Wie wird man deiner Meinung nach bei einem Shooting seiner selbst bewusster?

IMG_2522sw.jpg

Reflexion: den damit eingehenden Moment einfangen(das Gefühl was man in dem Moment hat) und sich vor Augen führen, bzw somit bewusst machen. das kann etwas positives oder auch negatives sein, wobei ich sagen würde, dass es in beiderlei Hinsicht stärkt

IMG_2796.jpg

Man sieht sich aus einer anderen Perspektive. Hat Zeit um sich auf sich selbst zu konzentrieren.

IMG_2549sw.jpg

Man muss über seinen Schatten springen, Hemmungen ausblenden und kann hinterher stolz sein auf den eigenen Mut

IMG_2522sw.jpg

Wenn man verschiedene Facetten von sich sieht / kennenlernt

IMG_2796.jpg

Perspektivenwechsel; sich von außen und innen sehen —> merken dass das ein Unterschied ist

IMG_2549sw.jpg

Letztlich durch die „schonungslose“ Konfrontation denke ich. Man kann ja quasi eine Antlitzdiagnostik bei sich selbst machen.